Pilates für junge Mütter

Schwangerschaft und Geburt stellen ein besonderes Ereignis im Leben einer Frau dar. Nach der Geburt und den ersten gemeinsamen Lebenswochen tritt dennoch der Wunsch auf, etwas für sich und seinen Körper zu tun. Sie sehen immer noch schwanger aus? Keine Panik, denn das ist ganz normal. Direkt nach der Geburt schrumpft Ihr Bauch zwar bereits erheblich und Sie sind meist sofort fünf bis sieben Kilo leichter, bis Sie jedoch wieder zu Ihrer alten Figur gelangen, braucht ihr Körper sanfte, aber effektive Unterstützung. Mit Pilates können Sie Ihren Beckenboden, ihre Bauch- und Rückenmuskeln stärken, denn diese müssen auch nach der Entbindung viel leisten, wenn Sie zum Beispiel das Baby tragen. Ganz wichtig am Anfang: Geben Sie sich Zeit und überfordern Sie Ihren Körper nicht.

Der Körper startet alleine nach der Geburt umgehend mit der Rückbildung. Gewicht und Umfang der Gebärmutter werden in den ersten Tagen und Wochen deutlich reduziert, was in Form der Nachwehen geschieht. Die gesamte Haut und auch die Bauchmuskulatur sind stark überdehnt und daher schlaff. Der Beckenboden, der durch den Geburtsvorgang stark beansprucht wurde, muss gezielt gestärkt werden. Sanftes, aber effizientes Pilatestraining hilft Ihnen dabei, diese Bereiche zu kräftigen und das Risiko für Spätfolgen, wie Gebärmuttersenkung und Inkontinenz wird gesenkt.

In unseren Kursen für junge Mütter liegt der Fokus auf einer sanften Körperstraffung und Rückbildung, die den Besonderheiten einer jungen Mutter Rechnung tragen. Die professionelle Kinderbetreuung findet in einem separaten Raum statt, so dass einem konzentrierten Training nichts im Wege steht. Die Teilnahme ist in der Regel 6 Wochen nach der Geburt möglich.